Infusionstherapien

Einige Therapien müssen intravenös (über die Vene) als Infusionen verabreicht werden. Dies geschieht sowohl im Rahmen der Standardtherapien, wie zum Beispiel bei der rheumatoiden Arthritis oder Spondyloarthritiden mit TNF Antagonisten, IL-6 Antagonisten, T- oder B-Zell-Antikörpern, aber auch bei Kollagenosen und Vaskulitiden mit Cyclophosphamid und hochdosiertem Cortison, oder auch Immunglobulinen. Im Rahmen von Studien werden ebenfalls manche Medikamente infundiert. Manche Infusionen werden aus Gründen der Sicherheit und Praktikabilität auch stationär im Robert-Bosch-Krankenhaus durchgeführt, dies ist aber nicht die Regel.

 

zurück

Zusätzliche Informationen

Diagnostik

Anamnese

Untersuchung

© Bild > Wikipedia, Autor

Bildgebung

Spezialdiagnostik

Therapie